Veganismus

Alles andere ist Mord

Schweizer Fleisch
AktuellVorwortPresseLinksKontakt

Vorwort

Siebenhundertzwanzig Hühner, dreihundertneunzig Fische, dreiunddreissig Schweine, fünfundzwanzig Kaninchen, acht Rinder, sechs Schafe, vier Rehe, zwei Ziegen, und ein halbes Pferd – so viele Tiere isst ein Schweizer durchschnittlich in seinem Leben.

Doch das Image von »Fleisch« ist angekratzt. Zwar überwiegend aus gesundheitlichen und ökologischen Gründen, doch auch ethische Aspekte, Tierrechte erlangen immer mehr Bedeutung.

Die Tierausbeutungspropaganda läuft daher auf Hochtouren: »Schweizer Fleisch. Alles andere ist Beilage« (»Viande Suisse. Tout le reste n'est que garniture.«), so der absurde Slogan.

Zu den direkt verzehrten Leichen kommen zahlreich tote Säugetiere und Vögel, v.a. Rinder und Hühner, durch Milch- und Eikonsum.

Wir setzen Fakten dagegen – das Fazit lautet: »Veganismus. Alles andere ist Mord.«
Adresse: http://schweizerfleis.ch/vorwort
27. März 2008